Datenschutzerklärung Online-Bewerbungsprozess Taxfix

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir, die Taxfix GmbH, Schwedter Straße 36A, 10435 Berlin, (nachfolgend “Taxfix” genannt) dich über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der im Rahmen unseres Online-Bewerbungsprozesses. Für die Datenverarbeitung in Verbindung mit unserer Website gilt eine gesonderte Datenschutzerklärung.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf deine Identität ermöglichen, beispielsweise dein Name, deine Telefonnummer, deine Anschrift oder E-Mail-Adresse. Rein statistische, anonyme Daten, die wir bei einem Besuch unserer Website erheben und die nicht mit deiner Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff des personenbezogenen Datums.

1. Ansprechpartner

Ansprechpartner und sogenannter Verantwortlicher für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten im Rahmen des Online-Bewerbungsprozesses von Taxfix im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die

Taxfix GmbH,
Schwedter Straße 36A,
10435 Berlin

Telefon +49 30 92106949
E-Mail: privacy@taxfix.de

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website oder der Taxfix-App kannst du dich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist unter obiger postalischen Adresse sowie unter der zuvor angegeben E-Mail-Adresse erreichbar.

2. Datenverarbeitung im Rahmen unseres Online-Bewerbungsprozesses

Wenn du dich für eine offene Stelle oder initiativ über das Bewerbungssystem auf unserer Website bewirbst, erheben wir bestimmte personenbezogene Daten und Informationen (Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, sowie etwaige Anhänge wie Lebenslauf, Anschreiben etc.). Zusätzlich hast du freiwillig die Möglichkeit weitere Angaben zu machen. Diese Daten werden beim Absenden der Bewerbung verschlüsselt an uns übertragen und in einer Datenbank gespeichert.

Zweck der Erhebung der personenbezogenen Daten ist die Durchführung des Bewerbungsverfahren und die Entscheidung über eine Einstellung. Deine im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten werden wir daher nur zum Zweck der Abwicklung deines Bewerbungsverfahrens verwenden. Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus § 26 BDSG-neu, Art. 88 DSGVO.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden deine Daten automatisch anonymisiert. Diese anonymen Daten nutzen wir dann nur noch für statistische Auswertungen (beispielsweise Frauen- bzw. Männeranteil an Bewerbungen, Anzahl an Bewerbungen pro Zeitraum etc.). Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO basierend auf unserem berechtigten Interesse an der Optimierung unserer Ausschreibungen und Bewerbungsabläufe.

Wir speichern deine personenbezogenen Daten mit Erhalt deiner Bewerbung. Sofern wir deine Bewerbung annehmen und es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, speichern wir deine Bewerberdaten solange diese für das Beschäftigungsverhältnis erforderlich sind und soweit gesetzliche Regelungen eine Pflicht zur Aufbewahrung begründen. Sofern wir deine Bewerbung ablehnen, speichern wir deine Bewerberdaten längstens 6 Monate nach der Ablehnung der Bewerbung.

3. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

  • du deine ausdrückliche Einwilligung dazu gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt hast,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe der Daten besteht,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit dir oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf deine Anfrage hin erfolgen.

Ein Teil der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Das Online-Bewerbungstool wird von der Recruitee B.V. (Johan Huizingalaan 763A, 1066VH, Amsterdam, Niederlande „Recruitee“) betrieben. Die Verarbeitung der Daten erfolgt innerhalb der Europäischen Union. Mit Recruitee haben wir wie mit allen unseren Dienstleistern, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen, sachgerechte vertragliche Vereinbarungen getroffen, die sicherstellen, dass die Dienstleister alle Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden dürfen. Die Dienstleister sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

4. Deine Rechte

Dir steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden dir im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über deine Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, hast du das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen.

Du kannst außerdem die Löschung deiner Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind.

Du kannst die Verarbeitung deiner Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn du der Auffassung bist, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Dir steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h. dass wir dir auf Wunsch eine digitale Kopie der uns bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Um deine hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, kannst du dich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden.

Du hast schließlich das Recht dich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Du kannst dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat deines Aufenthaltsorts, deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Berlin ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

5. Widerspruchsrecht

Soweit wir deine Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, hast du gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung deiner Daten einzulegen. Du kannst uns die Gründe darlegen, die deiner Meinung nach für ein Überwiegen deiner schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung hast du ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchtest du von deinem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben genannten Kontaktdaten.

6. Änderungen der Datenschutzhinweise zum Online-Bewerbungsprozess

Gelegentlich aktualisieren wir diese Datenschutzhinweise, beispielsweise wenn wir den Bewerbungsprozess anpassen oder sich die gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben ändern.

Version: 2.0 / Stand: Mai 2018