Laden

Kinderfreibetrag beantragen – Einfach gemacht!

Muss ich den Kinderfreibetrag beantragen? Und wenn ja, wie geht das? Wir erklären dir, was du machen musst. In 6 Schritten.
Mach jetzt den kostenlosen Steuer-Check

1. Kindergeld oder Kinderfreibetrag – was lohnt sich für mich?

Die erste Frage, die es zu klären gilt: kommt für mich der KinderfreibetragDer Kinderfreibetrag stellt bei der Besteuerung von Eltern einen gewissen Geldbetrag steuerfrei. Er wird bei der Berechnung der Einkommensteuer mit dem Kindergeld so verrechnet, dass für den Steuerpflichtigen das Beste …
Weiterlesen
oder das KindergeldKindergeld ist eine finanzielle Unterstützung des Staates, die Eltern beantragen können. Für jedes Kind, das seinen Wohnsitz bzw. seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland hat, haben die Eltern Anspruch auf Kindergeld.
Weiterlesen
in Frage? Dazu lohnt sich ein Blick in unsere Erklärung: Kindergeld oder Kinderfreibetrag beantragen.

Wenn du:

  • als Single mit Kind ein Bruttoeinkommen von ca. 30.000 Euro überschreitest

ODER

  • als Familie mit Kind ein Bruttoeinkommen von ca. 60.000 Euro überschreitest

lohnt es sich, den Kinderfreibetrag zu nutzen!

Money on my Mind – wir reden über Finanzen

Über Geld spricht man eben doch!

Wir brechen mit dem Tabu und sprechen jede Woche Dienstag mit spannenden Gäst*innen über Geld – ganz ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen

2. Steuererklärung machen

Eigentlich spricht man nicht von Kinderfreibetrag beantragen. Denn das einzige, was du machen musst, ist eine Steuererklärung abzugeben.

Am einfachsten und günstigsten geht das, indem du ElsterFormular, die Steuererklärungssoftware des Finanzamtes, benutzt. Diese gibt es auf www.elster.de zum kostenlosen Download. Installiere die Software und beginne eine neue Steuererklärung.

3. Im ElsterFormular die Anlage Kind hinzufügen

Das Formular Anlage Kind findest du in der Elster-Software unter dem Feld weitere Vordrucke.

Mit einem Rechtsklick auf das Feld Anlage Kind und der Auswahl Anlage Kind zu meiner Steuererklärung hinzufügen kannst du dieses Formular jetzt bearbeiten.

4. Angaben zum Kind eintragen

In der Anlage Kind werden alle Stammdaten des Kindes angegeben.

Zuerst die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr.)Die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr.) ist eine für jeden in Deutschland gemeldeten Bürger zugeordnete, einzigartige Zahlenfolge. Sie gilt ein Leben lang und dient der Vereinfachung des Besteuerungsverfahrens der Bundesregierung.
Weiterlesen
eintragen. Ja, auch Kinder haben diese schon. Jedes Kind bekommt sie seit Juli 2007 nach der Geburt vom Finanzamt per Post zugeschickt. Sie ist vor allem auch für das Kindergeld wichtig – denn seit Januar 2016 müssen Eltern bei der Beantragung des Kindergeldes die Identifikationsnummer des Kindes angeben.

Die restlichen Angaben wie Name und Geburtsdatum sollten keine Schwierigkeit sein.

5. Besteht ein Anspruch auf Kindergeld?

Anspruch auf Kindergeld haben Eltern, die ein Kind in ihrem Haushalt aufgenommen haben. Hierbei ist es nicht von Bedeutung, ob das Kindergeld tatsächlich gezahlt wird – es muss lediglich ein Anspruch bestehen.

Hier findest du eine Tabelle für den monatlichen und jährlichen Kindergeldanspruch von 2019 bis 2022 für eine verschiedenen Anzahl an Kindern:

Auf der Anlage Kind in das Feld Anspruch auf Kindergeld oder vergleichbare Leistungen […] trägst du jetzt den jährlichen Betrag des Kindergeldes ein.

6. Steuererleichterung durch Kinderfreibetrag

Das ist es! Um den Kinderfreibetrag beantragen zu können, musst du einfach die Anlage Kind ausfüllen und mit der fertigen Steuererklärung abschicken. Das Finanzamt berechnet von selbst, ob der Kinderfreibetrag für dich in Frage kommt.

Würdest du mit dem Kinderfreibetrag mehr Steuern sparen, wendet das Finanzamt ihn auf dich an – ganz automatisch. Schließlich verringert der Kinderfreibetrag das zu versteuernde Einkommen und du zahlst weniger Steuern.

Übrigens: Kindergeld wird weiterhin ausgezahlt! Du musst auf diese Art der staatlichen Familienentlastung also nicht verzichten.

Alles zu kompliziert? Keine Lust mehr auf Formulare? Dann mach’s mit Taxfix – Schnell und einfach per App! Steuererklärung starten
DISCLAIMER
Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine*n zertifizierte*n Steuerberater*in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Julian Schwarzmann
von Julian Schwarzmann
veröffentlicht am: 18.08.2022
aktualisiert am: 19.08.2022

Steuerfrist: 02.01.23

Letzte Chance für 2018

Jetzt bis zu 4 Jahre rückwirkend einreichen und Steuern plus Zinsen zurückholen.
Das könnte dich auch interessieren
Über Taxfix
Mit Taxfix machst du deine Steuererklärung schnell und papierlos von überall – sowohl über die App auf deinem Smartphone als auch online im Browser. Du machst nach dem Frage-Antwort-Prinzip Angaben zu deiner steuerlichen Situation und lässt deine mögliche Rückerstattung berechnen. Über die ELSTER-Schnittstelle werde deine Daten dann sicher übermittelt.

Letzte Chance für 2018

Jetzt Steuererklärung für bis zu 4 Jahre rückwirkend einreichen und Steuern plus Zinsen zurückholen.