Julian Schwarzmann

Veröffentlicht am: 19.07.2023

Aktualisiert am: 11.04.2024

Lesezeit: 4 Minuten

  • Inhalt
  • Schritt 1

  • Schritt 2

  • Schritt 3

  • Schritt 4

  • Schritt 5

  • Schritt 6

Kinderfreibetrag beantragen – Einfach gemacht!

Muss ich den Kinderfreibetrag beantragen? Und wenn ja, wie geht das? Wir erklären dir, was du machen musst. In 6 Schritten.

Julian Schwarzmann

Veröffentlicht am: 19.07.2023

Aktualisiert am: 11.04.2024

Lesezeit: 4 Minuten

  • Inhalt
  • Schritt 1

  • Schritt 2

  • Schritt 3

  • Schritt 4

  • Schritt 5

  • Schritt 6

1. Kindergeld oder Kinderfreibetrag – was lohnt sich für mich?

Die erste Frage, die es zu klären gilt: kommt für mich der Kinderfreibetrag oder das Kindergeld in Frage? Dazu lohnt sich ein Blick in unsere Erklärung: Kindergeld oder Kinderfreibetrag beantragen.

Wenn du:

  • als Single mit Kind ein Bruttoeinkommen von ca. 30.000 Euro überschreitest

ODER

  • als Familie mit Kind ein Bruttoeinkommen von ca. 60.000 Euro überschreitest

lohnt es sich, den Kinderfreibetrag zu nutzen!

Diese Richtwerte dienen nur zur Orientierung.

2. Steuererklärung machen

Eigentlich spricht man nicht von Kinderfreibetrag beantragen. Denn das einzige, was du machen musst, ist eine Steuererklärung abzugeben.

Am einfachsten geht das mit Taxfix. Im Video erklärt Inken, wie es funktioniert und wie die Taxfix-App dich dabei besonders unterstützt.

 

Willst du auf den komplexeren Weg zurückgreifen, kannst du ELSTER benutzen. Hier siehst du, wie das klappt.

Steuererklärung selbst erstellen

39,99 €

Kostenlos bis zur Berechnung der Erstattung, dann 39,99 € für die Übermittlung.

Verständliche Fragen

Automatische Plausibilitätsprüfung

Berechnung der voraussichtlichen Erstattung

Gemeinsam abgeben und 25% sparen (Paare zahlen zusammen nur 59,99€)

Mit Experten-Service machen lassen

Ab 69,99 €

Für 20% deiner Rückerstattung (Mindestgebühr 69,99 €).

Persönliche*r Ansprechpartner*in

Zertifizierte, unabhängige Steuerberater*innen

Berechnung der voraussichtlichen Erstattung

Zahle erst, wenn du das Ergebnis deines Steuerbescheids erhältst

3. Im ElsterFormular die Anlage Kind hinzufügen

Das Formular Anlage Kind findest du in der Elster-Software unter dem Feld weitere Vordrucke.

Mit einem Rechtsklick auf das Feld Anlage Kind und der Auswahl Anlage Kind zu meiner Steuererklärung hinzufügen kannst du dieses Formular jetzt bearbeiten.

4. Angaben zum Kind eintragen

In der Anlage Kind werden alle Stammdaten des Kindes angegeben.

Zuerst die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr.) eintragen. Ja, auch Kinder haben diese schon. Jedes Kind bekommt sie seit Juli 2007 nach der Geburt vom Finanzamt per Post zugeschickt. Sie ist vor allem auch für das Kindergeld wichtig – denn seit Januar 2016 müssen Eltern bei der Beantragung des Kindergeldes die Identifikationsnummer des Kindes angeben.



Die restlichen Angaben wie Name und Geburtsdatum sollten keine Schwierigkeit sein.

 

5. Besteht ein Anspruch auf Kindergeld?

Anspruch auf Kindergeld haben Eltern, die ein Kind in ihrem Haushalt aufgenommen haben. Hierbei ist es nicht von Bedeutung, ob das Kindergeld tatsächlich gezahlt wird – es muss lediglich ein Anspruch bestehen.

Hier findest du eine Tabelle für den monatlichen und jährlichen Kindergeldanspruch von 2020 bis 2024 für eine verschiedene Anzahl an Kindern:

 

Auf der Anlage Kind in das Feld Anspruch auf Kindergeld oder vergleichbare Leistungen […] trägst du jetzt den jährlichen Betrag des Kindergeldes ein.

6. Steuererleichterung durch Kinderfreibetrag

Das ist es! Um den Kinderfreibetrag beantragen zu können, musst du einfach die Anlage Kind ausfüllen und mit der fertigen Steuererklärung abschicken. Das Finanzamt berechnet von selbst, ob der Kinderfreibetrag für dich in Frage kommt.

Würdest du mit dem Kinderfreibetrag mehr Steuern sparen, wendet das Finanzamt ihn auf dich an – ganz automatisch. Schließlich verringert der Kinderfreibetrag das zu versteuernde Einkommen und du zahlst weniger Steuern.

Übrigens: Kindergeld wird weiterhin ausgezahlt! Du musst auf diese Art der staatlichen Familienentlastung also nicht verzichten.

Alles zu kompliziert? Keine Lust mehr auf Formulare? Dann mach's mit Taxfix - Schnell und einfach per App! Steuererklärung starten

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine*n zertifizierte*n Steuerberater*in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Vergiss nicht die Steuerfrist!

Mit Taxfix reichst du deine Steuer ganz einfach vor der Deadline am 02. September ein. Sicher dir deine Erstattung und genieße den Sommer.

Jetzt starten

Das könnte auch dich interessieren

Pendlerpauschale: Fahrtkosten absetzen

Für den Weg zur Arbeit entstehen Arbeitnehmer*innen Fahrtkosten. Diese können über die Entfernungspauschale von der Steuer abgesetzt werden, auch Pendlerpauschale genannt. Wir erklären, wie das geht.

Jul 10, 2024 - von Julian Schwarzmann

Fortbildungskosten von der Steuer absetzen

Wenn du aus beruflichen Gründen eine Fortbildung machst, kannst du in deiner Steuererklärung die entstandenen Fortbildungskosten absetzen. Wie du das machst und was du beachten musst, erklären wir dir in sieben Schritten.

Jul 10, 2024 - von Julian Schwarzmann

Computer von der Steuer absetzen

Schaffst du dir einen neuen Computer und dazugehörige Geräte an, kannst du sie in der Steuererklärung absetzen. Dabei kommt es auf den Anteil der beruflichen Nutzung, das Kaufdatum und mehr an. Wie du den Computer absetzen kannst, erklären wir dir Schritt für Schritt.

Den Computer, das Tablet, Zubehörgeräte oder sogar Software in der Steuererklärung steuerlich geltend zu machen, ist unter gewissen Umständen durchaus möglich!

Apr 16, 2024 - von Julian Schwarzmann

So leicht ist Taxfix

Die Steuererklärung online zu erledigen, geht übrigens auch an deinem Computer. Starte dafür einfach die Web-App im Browser. Wenn du beides nutzen möchtest: Dein Account synchronisiert Smartphone und Browser!

Jetzt kostenlos starten