Laden

So funktioniert Taxfix

Egal ob per App oder Browser – mit Taxfix machst du deine Steuererklärung einfach und korrekt. Selbst ohne Steuerkenntnisse.

Der Taxfix-Prozess im Überblick

Digital durch die Steuererklärung: Mit verständlichen Fragen unterstützt dich Taxfix unkompliziert bei deiner Steuererklärung. Gibst du uns grünes Licht, übermitteln wir deine Daten sicher an das Finanzamt. Hier erfährst du im Detail, wie Taxfix funktioniert.

So erledigst du deine Steuererklärung in unter einer halben Stunde. Dann bleibt nur noch: Füße hoch und auf die mögliche Rückerstattung auf deinem Konto warten.

Entwickelt für:

Singles
Familien

Studierende

Kurzarbeiter:innen

Arbeitnehmer:innen

Beamt:innen

Expats

Azubis

Entwickelt für dich.

Steuerpower für alle

0
Rückerstattungen
0
Steuerexpert:innen
+ 0
Mitarbeitende

Taxfix-Vorteile für dich

01

Geführter und
intuitiver Prozess

Unsere verständlichen Fragen führen dich ganz einfach durch die Steuererklärung.

02

Zuverlässiger
Datencheck

Trage deine Daten fehlerfrei ein. Wir prüfen automatisch für dich, ob sie plausibel sind.

03
Geschätzte
Steuererstattung

Wir sagen dir, wie viel du vom Finanzamt bekommst. Taxfix kostet erst bei der Übermittlung.

04
Effiziente und sichere

Steuererklärung

Deine Zeit ist wertvoll. Beantworte nur, was wirklich zählt. Wir übermitteln deine Daten sicher.

Das sagen unsere Kund:innen über Taxfix

Häufig gestellte Fragen

Wie lange deine Steuererklärung dauert, können wir dir nicht genau sagen. Das hängt vor allem von der Komplexität deines Steuerfalls ab. Sicher ist: Schneller als mit Taxfix geht die Steuererklärung kaum. Im Durchschnitt dauert die Erstellung nicht länger als 22 Minuten.

In der Regel erhältst du deine Lohnsteuerbescheinigung bis Februar des Folgejahres automatisch von deinem Arbeitgeber. Dort sind die Lohndaten des vorangegangenen Jahres enthalten. Hast du im Laufe eines Jahres deine Tätigkeit bei deinem Arbeitgeber beendet, stellt er dir diese Bescheinigung zum Vertragsende aus.

Generell müssen Belege ab der Steuererklärung 2017 nur noch eingereicht werden, wenn das Finanzamt dich dazu schriftlich auffordert. Allerdings solltest du die Dokumente immer gut aufbewahren und vorweisen können, falls die Finanzbeamten Nachweise sehen möchten. Eine elektronische Übermittlung von Belegen zusammen mit der Steuererklärung ist leider nicht möglich. Das Finanzamt nimmt sie nur per Post an. Weitere Informationen darüber, welche Belege für deine Steuererklärung wichtig sein könnten und was du tun kannst, wenn einzelne Belege fehlen, findest du hier.

Wie lange die Bearbeitung deiner Steuererklärung beim Finanzamt genau dauert, können wir leider nicht voraussagen. Die Erfahrung zeigt, dass du etwa 6-12 Wochen warten musst, bis du deinen Steuerbescheid mit der Post zugeschickt bekommst. Hast du nach vier Monaten noch immer keine Rückmeldung vom Finanzamt, kannst du dich nach dem Bearbeitungsstand erkundigen. Bitte wende dich dafür am besten per E-Mail an dein Finanzamt und sende deine Steuererklärung als Anhang gleich mit. Mehr Informationen und weitergehende Hilfe findest du hier.

Dein Anliegen war noch nicht dabei? In unseren FAQ haben wir die häufig gestellten Fragen und unsere Antworten gesammelt.

Das könnte dich auch interessieren

Abgabefrist: 31. Oktober!
Mach deine Steuer rechtzeitig!