Einkommensteuer-Erklärung 2019: Formulare, Fristen, Tipps

Ob du deine Steuererklärung für das Jahr 2019 in 2023 noch abgeben kannst, wie du Steuern sparen kannst und was du zum Ausfüllen brauchst. 

Freiwillige Abgabe der Steuererklärung 2019

Während die Frist für die verpflichtende 2019er Steuererklärung (auch mit Steuerberatung) bereits abgelaufen ist, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für die freiwillige Abgabe. Aber Vorsicht: sie ist nur noch dieses Jahr möglich.

Hol dir Geld von der Steuer 2019 zurück, indem du freiwillig einreichst. Wir erklären dir in diesem Guide, wie das im Jahr 2023 funktioniert und du die Rückerstattung maximieren kannst. Erfahre das Wichtigste zu Werbungskosten, einfachen Programmen für deine Steuererklärung und weitere Tipps.

Tipp

Du wirst lieber aktiv, statt dich nur zu informieren? Starte jetzt den intuitiven Frage-Antwort-Prozess und mach deine Steuererklärung leichter als je zuvor.

Wie lange kann ich die Steuererklärung fürs Jahr 2019 noch abgeben?

Wenn du deine verpflichtende Steuererklärung für 2019 noch nicht abgegeben hast, solltest du dies nun schnellstmöglich erledigen. Grund: mit jedem weiteren angefangenen Monat erhöht sich dein potenzieller Verspätungszuschlag. Mehr Zeit gewährt das Finanzamt hingegen, wenn du freiwillig einreichst.

Freiwillig Abzugeben lässt das Finanzamt für 4 Jahre lang zu.

 

Frist für die Steuererklärung 2019 (freiwillige Abgabe): 31. Dezember 2023

 

Wieso du die Einkommensteuererklärung (ESt. 2019) gleich einreichen solltest:

  • bei Taxfix siehst du unverbindlich und kostenlos, wie viel du zurückbekommen kannst. Beantworte dafür einfach die verständlichen Fragen
  • jetzt weißt du noch am besten, wie viel Geld du beispielsweise für Werbungskosten und Sonderausgaben hattest, wie das nochmal mit den Fahrten war und welche Spenden du getätigt hast. Die Gefahr, dass du etwas vergisst, ist also gering.
  • du hast diesen Guide gerade offen, setzt dich also in diesem Moment mit dem Thema auseinander – wieso also nicht einfach jetzt erledigen?
Hinweis zu "Lohnsteuererklärung 2019":

Umgangssprachlich wird die Einkommensteuererklärung von Arbeitnehmer*innen auch mal Lohnsteuererklärung genannt. Streng genommen gibt es diesen Begriff jedoch gar nicht. Wenn Personen einreichen, egal ob Arbeitnehmer*in oder nicht, dann geben sie für das betrachtete Jahr die Einkommensteuererklärung 2019 ab, nicht die Lohnsteuererklärung 2019.


Der Begriff "Lohnsteuer(jahres)ausgleich" ist ebenfalls nichts, wofür Arbeitnehmer*innen verantwortlich sind. Er wird vom Arbeitgeber durchgeführt, wenn gewisse Kriterien erfüllt sind.

Steuererklärung selbst erstellen

Kostenlos testen, bei Abgabe ab 39,99 Euro

Erledige deine Steuer selbst per App oder im Browser – mit dem einfachen Frage-Antwort-Verfahren brauchst du keine Vorkenntnisse. Über unsere offizielle ELSTER-Schnittstelle übermittelst du deine Steuererklärung sicher direkt an das Finanzamt.

Verständliche Fragen

Automatische Plausibilitätsprüfung

Berechnung der voraussichtlichen Erstattung

Jetzt neu: Zahle erst, wenn du das Ergebnis deines Steuerbescheids erhältst

Mit Experten-Service machen lassen

20% deiner Steuererstattung, mindestens 59,99€

Keine Lust auf die Steuer? Dann lass deine Steuererklärung ganz entspannt von staatlich geprüften Steuerberater*innen erledigen. Lade einfach einige Dokumente hoch und erhalte deine Steuererklärung in wenigen Tagen. Du musst sie nur noch prüfen und freigeben – fertig!

Persönliche*r Ansprechpartner*in

Zertifizierte, unabhängige Steuerberater*innen

Berechnung der voraussichtlichen Erstattung

Detaillierte Prüfung deiner Angaben

Was kann ich bei der Steuererklärung 2019 absetzen?

Deine Einnahmen kommen zum größten Teil aus nichtselbstständiger Arbeit? Dann sind Werbungskosten ein zentrales Mittel, um Steuern zu sparen. Die Werbungskosten teilen sich in viele verschiedene Bereiche auf – weswegen bestimmt auch du solche Ausgaben hast, die zwar für die Arbeit anfallen, die der Arbeitgeber aber nicht ersetzt. Beispiele dafür können sein:

  • Arbeitsmittel (zum Beispiel Computer, Smartphone, Schreibunterlagen)
  • Fachliteratur
  • Ausgaben fürs Pendeln
  • Umzugskosten für beruflich veranlasste Ortswechsel
  • Dienstreisen und Fortbildungen
  • Berufliche Versicherungen (zum Beispiel Berufshaftpflicht-Versicherung) und mehr…

Absetzen kannst du außerdem private Ausgaben. Arbeiten, die du im Haus durchführen hast lassen, können in der Steuererklärung beispielsweise deine Steuerlast senken. Du setzt sie als 

  • Reinigungskosten
  • Renovierungskosten
  • Hausmeisterleistungen

Unter den Sonderausgaben in deiner Einkommensteuererklärung 2019 findet sich womöglich außerdem für diese privaten Zusatzausgaben ein Platz:

  • Kranken, Altersvorsorge oder Lebensversicherungen
  • Kinderbetreuungskosten
  • Kirchensteuer
  • Spenden

Unschöne und tragische Umstände, die im Jahr 2019 eingetreten sind, können in der Steuererklärung beachtet werden. Außergewöhnliche Belastungen können beispielsweise sein:

  • Krankheits-, Pflege-, Bestattungskosten
  • Behindertengerechter Umbau
  • Wiederaufbau nach Naturereignissen
  • Unterhaltsleistungen
Jetzt neu: Steuerjahr 2022

Mit Taxfix kannst du deine Steuererklärung für die letzten 4 Jahre im Handumdrehen erledigen. Kein Vorwissen über Steuern nötig!

Steueränderungen 2019 im Vergleich zu 2018

Das Steuerjahr 2019 ist durch Vereinfachungen und höhere Pauschalen geprägt. Hier ein Ausschnitt der Neuerungen im Steuerrecht für 2019:

  • höherer Kinderfreibetrag (192 Euro mehr pro Kind) bzw. Kindergeld ! Mehr Infos gibt’s hier
  • Steuerfreies Jobticket: ÖPNV fahren und sparen. Alle Informationen
  • Mindestlohn für Minijobber: 9,19 Euro pro Stunde, die auch steuerliche Konsequenzen haben können.
Hinweis

Noch mehr Neuerungen, die mit 2019 Einzug halten, findest du in den Steueränderungen 2019.

TAXFIX VORTEILE FÜR ALLE

Geführter und intuitiver Prozess

Unsere verständlichen Fragen beantworten oder Steuer von unabhängigen Steuerberater*innen erledigen lassen und zurücklehnen.

Zuverlässige Prüfung​ deiner Angaben

Eingetragene Daten prüfen wir auf Plausibilität, mit dem Experten-Service profitierst du von einer umfangreichen, genauen Überprüfung.

Geschätzte Steuererstattung​

Wir sagen dir, wie viel du vom Finanzamt bekommst. Beim Selbermachen kostet Taxfix erst bei der Übermittlung. Beim Experten-Service, wenn du das Ergebnis vom Finanzamt erhältst.

Steuererklärung: Effizient und sicher​

Beantworte nur, was zählt oder lass deine Steuer komplett von einem*r unabhängigen Steuerberater*in erstellen. Wir übermitteln deine Daten sicher.

Wie mache ich die Steuererklärung für 2019

Die Steuererklärung muss nicht kompliziert sein – speziell mit Taxfix hast du wahrscheinlich sogar ein bisschen Spaß dabei! 

Ein paar Dokumente solltest du aber in jedem Fall bereithalten, damit das Ausfüllen der Steuererklärung 2019 problemlos klappt. 

Folge diesem Guide und gelang möglichst entspannt zur Steuererklärung.

Perfekter Start: die wichtigsten Dokumente

Um mit deiner Steuererklärung loszulegen, benötigst du bestimmte Informationen. Dafür solltest du folgende Dokumente und Unterlagen zur Hand haben:

  • Steueridentifikationsnummer (Steuer ID): Diese Nummer dient dazu, dass dich das Finanzamt eindeutig identifizieren kann. Du findest sie zum Beispiel auf deiner Lohnsteuerbescheinigung.
  • Lohnsteuerbescheinigung 2019: Dieses Dokument solltest du bis Ende Februar 2020 von deinem Arbeitgeber übermittelt bekommen haben. Es umfasst u.a. Informationen zu deiner Steuerklasse, deinem Kirchensteuermerkmal und die Zahl der Kinderfreibeträge.
  • Kontoauszüge aus dem Jahr 2019: Auf deinen Kontoauszügen findest du alle Einnahmen und Ausgaben in 2019. Diese kannst du als Belege für Ausgaben, z.B. für Werbungskosten, nutzen.

Rückerstattung mit der Steuererklärung für 2019: weitere nützliche Belege

Wende für deine Steuererklärung 2019 Steuertipps und legale Steuertricks an. Dann kannst du von einer ordentlichen Steuererstattung ausgehen. Dafür brauchst du nur Belege – die Beweise für deine Ausgaben – und unsere Tipps! Denn Pauschalen und Steuer-Hacks kennen wir! 🙂 

Suche Quittungen und Rechnungen für diese Ausgaben gleich aus deinen Unterlagen heraus: 

Werbungskosten:

Sonderausgaben

  • Unterhaltsleistungen
  • Berufsausbildung
  • Spenden und Mitgliedsbeiträge 
  • und weitere… Alles zu Sonderausgaben
Außergewöhnliche Belastungen

 

Pauschalen: Stressfrei statt Belege addieren

Wenn du die Steuererklärung möglichst schnell hinter dich bringen, sparst du mit Pauschbeträge womöglich Zeit. Unsere Übersicht zu Freibeträgen und Pauschalen gibt dir Auskunft über steuerliche Optionen. Außerdem erhältst du in unseren 12 legalen Steuertricks noch mehr Inspirationen zum Steuersparen!  

Schwer zu merken? Wir erinnern dich!

Undurchsichtiger Steuerdschungel? Das kann manchmal tatsächlich so wirken… Zum Glück fragt dich die clevere und einfache Steuer-App von Taxfix nach deinen Ausgaben und du gibst sie bequem ein – so vergisst du bestimmt keine deiner Kosten des Steuerjahrs 2019. 

Lohnsteuer-Bescheinigung scannen und fertig

Früher dran kommen: Gib jetzt ab, damit sich das Finanzamt früh um deine Steuererklärung kümmert. Einfach Lohnsteuerbescheinigung hochladen und Fragen beantworten.

Jetzt kostenlos starten

Einkommensteuererklärung 2019: Formulare, die du brauchst

Der klassische Weg zur Steuererklärung geht über das offizielle Onlineprogramm des Finanzamts, „Mein ELSTER“. 

Dort trägst du deine Steuersituation in umfangreiche Formulare ein und zeigst so dem Finanzamt, was du verdienst, ausgegeben hast etc.

Als Arbeitnehmer*in sind dabei vor allem die folgenden Formulare der Steuererklärung 2019 relevant: 

  • Formular ESt 1 A (früher „Mantelbogen“: Für deine persönlichen, personenbezogenen Daten
  • Anlage N für Arbeitnehmer*innen: Platz für Lohn und Werbungskosten
  • Anlage N-AUS: ausländische Einkünfte
  • Anlage R: für Personen im Ruhestand, also Rentner*innen)
  • Anlage Kind (für jedes Kind einzeln): vorgesehen für die Höhe deines Anspruchs auf Kindergeld, für Kinderbetreuungskosten oder mögliche Entlastungsbeträge 

Vielleicht ist dir das schon etwas zu komplex – und allgemein ist ELSTER wohl nicht das Tool mit der höchsten Benutzungsfreundlichkeit. Durch den Detailgrad und teils komplexe Steuerfachbegriffe ist das Tool bei vielen unbeliebt.

Alternativen liegen in Softwarelösungen als Computerdownload, Browserprogrammen und Smartphone-Apps. Eine davon ist Taxfix.

Hilfe beim Ausfüllen der Steuererklärung 2019

Taxfix gibt es in zwei Formen – als browserbasiertes Steuertool und als mobile Smartphone-App. Das Gute hierbei: Beide sind identisch aufgebaut und dauernd synchronisiert. Du kannst während deiner Steuererklärung also zwischen den Programmen wechseln. 

Die Eingabe deiner Daten läuft ganz einfach: Statt unendlicher Formulare gibst du im Frage-Antwort-Verfahren spielerisch deine Steuersituation ein. In verständlichem Deutsch fragen wir dich nur das, was für dich relevant ist. 

Nachdem du die Fragen beantwortet hast, schätzt Taxfix direkt dein voraussichtliches Steuerergebnis und ist dabei immer noch komplett kostenlos

Reichst du deine Steuererklärung mit Taxfix ein, rufen wir für das Übermitteln über die sichere Elster-Schnittstelle eine Gebühr auf. Auf der Seite der Taxfix-Kosten findest du die aktuellen Preise.

Steuern & finanzielle Freiheit

Taxfix fördert deine finanziellen Möglichkeiten. So profitierst du: 1) Datenabruf von Finanzamt für eine schnelle, korrekte Steuererklärung, 2) Zahlung erst beim Einreichen oder fertig erstellter Steuerberater*innen-Steuererklärung und 3) verständliche Fragen, falls du selbst abgibst oder die Steuer machen lassen, mit dem Experten-Service.

Juliane, Steuerexpertin von Taxfix​

Diese Vorteile bietet dir Taxfix

  • Intuitiver Frage-Antwort-Prozess statt komplexer Formulare
  • Klappt auch ohne Steuer-Vorwissen
  • Plausibilitätsprüfung deiner Angaben
  • Voraussichtliches Steuerergebnis unverbindlich einsehbar
  • Verschlüsselte Übermittlung der Steuererklärung per ELSTER-Schnittstelle
  • Englische Nutzung möglich
  • Kostenlose Berechnung vor Übermittlung ans Finanzamt
  • Oder: Nutze den Experten-Service und lass deine Steuererklärung von unabhängigen Steuerberater*innen erstellen

Die Kosten für Taxfix kannst du diese Kosten übrigens im Jahr der Zahlung in der Steuererklärung geltend machen.

Starte deine Steuer 2019deshalb jetzt – unverbindlich und kostenlos, von überall. Und sei dir dabei sicher, dass Taxfix alles bereithält für deine korrekte, einfache und schnelle Steuererklärung für das Jahr 2019.

So leicht ist Taxfix

Die Steuererklärung online zu erledigen, geht übrigens auch an deinem Computer. Starte dafür einfach die Web-App im Browser. Wenn du beides nutzen möchtest: Dein Account synchronisiert Smartphone und Browser!

Jetzt kostenlos starten