Aktentasche

Ehrenamt in der Steuererklärung

21. März 2018

Ehrenamtliche Arbeit unterstützt nicht nur die Gesellschaft. Der Staat belohnt das Engagement auch mit Steuervorteilen. Hier erfährst du, wie du mit deiner ehrenamtlichen Tätigkeit Steuern sparen kannst.

Wie hoch ist die Ehrenamtspauschale?

Mit einem Ehrenamt kannst du 720 Euro steuerfrei verdienen. Dieser Betrag ist ein Jahresbetrag. Du kannst ihn nicht auf einige Monate aufteilen, wenn du nicht das ganze Jahr ehrenamtlich tätig warst.

Wann das Finanzamt das Ehrenamt anerkennt

Damit du deine ehrenamtliche Arbeit von der Steuer absetzen kannst, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen:

  • Dein Ehrenamt ist nebenberuflich und du verbringst damit maximal ein Drittel der Zeit deines Hauptberufs.

Dein Hauptberuf hat keine Auswirkungen auf den Erhalt der Pauschale, es muss also kein steuerpflichtiger Job sein. Du erfüllst die Voraussetzung auch, wenn du Student, Hausfrau, Rentner oder arbeitslos bist.

  • Mit deiner Arbeit unterstützt du eine gemeinnützige Organisation oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts. Deine freiwillige Arbeit liegt im gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Bereich.

Deine Arbeit leistest du bei einer öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Körperschaft. Eine öffentlich-rechtliche Körperschaft ist z.B. eine Universität oder Volkshochschule, eine gemeinnützige Körperschaft z.B. ein Sportverein. Auch Arbeit im Verein oder einem Zweckbetrieb wie einem Altenheim wird begünstigt.

Details zu den anerkannten Bereichen findest du in der Abgabenordnung: § 52 bis 54 AO.

Das ist kein Ehrenamt

Liegt deine Aufgabe in einem Bereich, in dem die Organisation Profit macht, wie dem Verkauf von Artikeln im vereinseigenen Laden, wird dir das nicht anerkannt.
Bist du Sportler in einem Verein, zählt das ebenfalls nicht als begünstigte ehrenamtliche Arbeit.

Wo gibst du dein Ehrenamt in der Steuererklärung an?

Auch wenn du ein geringes Einkommen durch das Ehrenamt hast und es steuerfrei ist, musst du es in der Steuererklärung angeben. In welche Anlage der Steuererklärung der Betrag kommt, hängt von der deiner Haupteinnahme ab.

Als Arbeitnehmer – Anlage N:

  • Aufwandsentschädigungen bzw. Einnahmen bis zu 720 Euro in der Anlage N in Zeile 26
  • Der den Freibetrag übersteigenden Betrag geht als Arbeitslohn in die Zeile 20 in der Anlage N ein.
ehrenamt_anlage_nehrenamt_anlage_n

Als Selbstständiger – Anlage S und SO:

  • Einnahmen bis 720 Euro fließen in die Zeilen 9 und 46 der Anlage S
  • Sind die Einnahmen höher als der Ehrenamtsfreibetrag, trägst du den übersteigenden Betrag als sonstige Einkünfte in der Anlage SO an.
ehrenamt_anlage_sehrenamt_anlage_s

Steuern sparen durch Ehrenamt

Mehrere Freibeträge
Bist du in mehreren Funktionen für eine Organisation tätig, kannst du zusätzlich zur Ehrenamtspauschale mit dem Übungsleiterfreibetrag einen thematisch ähnlichen Steuervorteil nutzen.

Bist du zum Beispiel als Chorleiter in einem Gesangsverein tätig, nutzt du die Übungsleiterpauschale und für deine Tätigkeit als Kassenwart die Ehrenamtspauschale.

Mit der Kombination der Tätigkeiten sicherst du dir steuerfreie Einnahmen in Höhe von 3.120 Euro pro Jahr: 2.400 Euro aus der Übungsleiterpauschale PLUS 720 Euro aus dem Ehrenamtsfreibetrag.

Die Pauschalen kannst du nur einmal im Jahr in Anspruch nehmen, nicht pro Tätigkeit. Bist du in mehreren ehrenamtlichen Bereichen aktiv, gilt für alle Einkünfte zusammen der Freibetrag.

Minijob
Auch als Minijobber lohnt sich das ehrenamtliche Engagement. Schließlich kannst du so mehr Geld verdienen. Entweder du lässt dir den gesamten Freibetrag komplett auszahlen, z.B. zum Beschäftigungs- bzw. Jahresbeginn oder du stockst damit dein Minijob-Gehalt monatlich auf. Nutzt du den kompletten Ehrenamtspauschbetrag, stehen dir 60 Euro pro Monat zusätzlich zur Verfügung.

Freigrenze bei sonstigen Einkünften
Du kannst weitere Steuern sparen, wenn du die Freigrenze von 256 Euro für „Sonstige Einkünfte“ nutzt (siehe dazu: §22 Nr. 3 Satz 2 EStG). Diese kannst zusätzlich zu den 720 Euro aus dem Ehrenamt nutzen.

Ein Beispiel:
Du verdienst nebenberuflich als Helfer im Tierheim 900 Euro im Jahr. Davon ziehst du 720 Euro Ehrenamtspauschale ab. Die verbleibenden 180 Euro liegen unter der 256-Euro-Freigrenze. Du musst also auf die 900 Euro keine Steuern zahlen.

Mit Taxfix erledigst du deine Steuererklärung in 25 Minuten. Ganz einfach mit dem Smartphone – Hol dir die App!

Taxfix-App für dein iPhone

Taxfix-App für dein Android-Phone

Verwandte Artikel

Disclaimer

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keinen zertifizierten Steuerberater. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest Du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.